Mit „Bon Voyage! Reisen in der Kunst der Gegenwart“ präsentiert das Ludwig Forum derzeit eine sehenswerte Ausstellung, die Kuratorin Alexandra Kolossa und ihre Kollegin Marie Gentges (links) in unserem Forum erläutern. Foto: Ludwig Forum

Informationen zur Veranstaltung

„Bon Voyage“ – eine digitale Reise ins Ludwig Forum

Termin:

Montag, 26. April 2021

Uhrzeit:

18. bis 19 Uhr

Ort:

digitale Veranstaltung

Preis:

für Freundeskreis-Mitglieder kostenlos

Bitte melde Dich mit Deinen Zugangsdaten im Freundeskreis an, um diese Veranstaltung buchen zu können.

Begrenztes Kontingent. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den nachfolgenden Button.

Mit „Bon Voyage! Reisen in der Kunst der Gegenwart“ präsentiert das Ludwig Forum derzeit eine sehenswerte Ausstellung, die Kuratorin Alexandra Kolossa und ihre Kollegin Marie Gentges (links) in unserem Forum erläutern. Foto: Ludwig Forum

#FK im Gespräch

„Bon Voyage“ – eine digitale Reise ins Ludwig Forum

Reisen. Kaum ein anderes Thema spiegelt unsere gegenwärtige Situation zwischen Lockdown und Sehnsucht besser wider. Innerhalb geschlossener Grenzen und verschlossener Gesellschaften, wenn Selbstverständliches verboten wird, wächst der Wunsch auf- und auszubrechen. Ein Umdenken ist erforderlich. Neue Wege zu finden, zu erproben und zu gehen – nicht nur auf Reisen – ist die Herausforderung unserer Zeit.

Mit „Bon Voyage! Reisen in der Kunst der Gegenwart“ präsentiert das Ludwig Forum für Internationale Kunst derzeit mit großem Zuspruch eine Auswahl an künstlerischen Positionen, bei denen das Reisen im Zentrum steht.

Im digitalen, reich bebilderten Forum des Freundeskreises stellen die Kuratorin Dr. Alexandra Kolossa und Marie Gentges am Montag, 26. April, 18 Uhr, die Ausstellung vor, sprechen über die Entstehung und die Arbeit mit den rund 60 Künstlerinnen und Künstlern, die sich oftmals abseits touristischer Pfade bewegen. Mit im Gepäck sind persönliche Herausforderungen, politische und klimatische Grenzerfahrungen, fiktive und virtuelle Reisen im Kopf und die letzte Reise ins Jenseits, die ganz ohne Koffer auskommt.

Die sehenswerte Ausstellung folgt mit über 100 Werken den Routen der Künstlerinnen und Künstler und zeigt eine Auswahl an künstlerischen Positionen seit den 1960er-Jahren bis in die Gegenwart. Anhand von Malerei, Installationen, Videos, Objekten, Fotografien und Grafiken vermittelt die Ausstellung auf fünf Zwischenstopps die Faszination und Bedeutung von Reisen in der zeitgenössischen Kunst. Moderation: Christian Rein (Redaktion AZ/AN) und Bernd Büttgens (Medienhaus Aachen)

Wir freuen uns auf euch!

Fotohinweis Fahrrad: Alicja Kwade; Courtesy König Galerie and the Artist; Foto: Roman März

Wir nutzen die Aachener Webinar-Software Edudip, die nicht nur besonders anwenderfreundlich ist, sondern deren Server auch in Deutschland stehen, also den strengen deutschen Datenschutzverordnungen genügen.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist lediglich ein Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang erforderlich. Fragen könnt ihr über die Chatfunktion stellen. Sofern ihr über Kamera und Mikrofon an eurem Computer verfügt, können wir euch auf euren Wunsch auch mit Video und Ton in die Veranstaltung schalten.

Bitte beachtet, dass wir unsere Veranstaltungen inkl. Chatverlauf aufzeichnen, um sie anderen Freunden innerhalb des Freundeskreises nachträglich zur Verfügung zu stellen. Aufgezeichnete Formate könnt ihr euch über den Rückblick im Anschluss an die Veranstaltung noch einmal ansehen.