Foto klein: Yvonne Charl, Portrait-Fotos: Harald Krömer

Informationen zur Veranstaltung

Das Leckerste aus dem Dreiländereck – Schau hinter die Kulissen des Koch-Formats

Termin:

Montag, 7. Dezember 2020

Uhrzeit:

18.30 bis ca. 19.30 Uhr

Ort:

digitale Veranstaltung

Preis:

für Freundeskreis-Mitglieder kostenlos

Begrenztes Kontingent. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den nachfolgenden Button.

Bitte melde dich mit deinen Login-Daten im Freundeskreis an, um an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

#FK im Gespräch

Das Leckerste aus dem Dreiländereck – Schau hinter die Kulissen des Koch-Formats

Katja Esser, Anke Capellmann und Yvonne Charl präsentieren das neue Dreiländerschmeck-Kochbuch und gewähren einen Blick hinter die Kulissen des erfolgreichen regionalen Koch-Formats. Nicht verpassen: Montag, 7. Dezember, 18.30 Uhr, in unserem digitalen Forum für den Freundeskreis von AZ und AN. Belgien, die Niederlande und Deutschland rücken in der Region Aachen, Lüttich
und Maastricht eng zusammen – auch wenn es um Genuss und Lebensart geht. Das Projekt Dreiländerschmeck ist angetreten, die Esskultur in der Region zu  dokumentieren und zu bewahren.

Die besten Rezepte der Webseite

Die besten Rezepte der Webseite www.dreiländerschmeck.de gibt es seit Oktober auch als Kochbuch. Es stellt mit rund 70 Rezepten auf 185 Seiten eine einzigartige Sammlung traditioneller und modern interpretierter Rezepte aus dem Dreiländereck dar, wie sie in Familien, die in der Region leben, gekocht werden und wurden.
Das Besondere: Zu jedem Rezept gibt es eine kleine Geschichte, in der Traditionen, Erinnerungen oder Ursprünge beschrieben werden. Die beiden Dreiländerschmeck-Köchinnen Katja Esser und Anke Capellmann haben das Kochbuch gemeinsam mit Projektmanagerin Yvonne Charl gestaltet. Was das Projekt ausmacht und warum es ohne die vielen Leser und User, die sich mit ihren Rezepten beteiligen, nicht möglich wäre, das Projekt zu stemmen, erklären sie im Gespräch mit Bernd Büttgens. 

Wir freuen uns auf euch!

Wir nutzen die Aachener Webinar-Software Edudip, die nicht nur besonders anwenderfreundlich ist, sondern deren Server auch in Deutschland stehen, also den strengen deutschen Datenschutzverordnungen genügen.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist lediglich ein Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang erforderlich. Fragen könnt ihr über die Chatfunktion stellen. Sofern ihr über Kamera und Mikrofon an eurem Computer verfügt, können wir euch auf euren Wunsch auch mit Video und Ton in die Veranstaltung schalten.


Die Veranstaltung leider verpasst? Das Video gibt's hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden