© MHA/grafik

„Narcoland – Das Meth-Kartell im Dreiländereck“

Die Horror-Droge Crystal Meth überschwemmt den Westen Deutschlands. Der Journalist Alexander Gutsfeld will in diesem fünfteiligen Podcast für AZ/AN herausfinden, woran das liegt. Dafür besucht er ein riesiges Meth-Labor im niederländischen Limburg, einen Meth-Koch, ein spießiges Gangsterpaar – und den Ort, an dem der Reporter Peter de Vries getötet wurde. Am Ende führt ihn die Spur bis zum mexikanischen Sinaloa Kartell.

Aachen/Coburg Der Podcast „Narcoland“ unserer Zeitung ist mit dem Coburger Medienpreis in der Kategorie „Schöpfung national“ ausgezeichnet worden. Insgesamt wurden die Sieger in sechs Kategorien aus über 130 Einsendungen ausgewählt. Der Coburger Medienpreis wird seit 2011 vom Medienclub Coburg verliehen. Der Preis wird jeweils regional und national in den Kategorien Nachwuchs, Schöpfung sowie Wellenschläger vergeben. In „Narcoland“, einer gemeinsamen Produktion von „Aachener Zeitung“ und „Aachener Nachrichten“ sowie der Produktionsfirma „With love and data und wundervoices“, begibt sich Alexander Gutsfeld auf die Spuren der Droge Crystal Meth im Dreiländereck. Gutsfeld, ein Schüler der Deutschen Journalistenschule in München, hatte den True-Crime-Podcast im Rahmen eines Regional-Fellowships beim Medienhaus Aachen erstellt.

Zum Podcast:

Die schockierenden Vorher-Nachher-Bilder aus den USA gingen um die Welt. Auch in unserer Region ist Crystal Meth längst angekommen. Welche Auswirkungen das hat, zeigt unser neuer Podcast „Narcoland“.

Die Horrordroge Crystal Meth überschwemmt den Westen Deutschlands. Der Journalist Alexander Gutsfeld will in diesem fünfteiligen Podcast herausfinden, woran das liegt. Dafür besucht er ein riesiges Meth-Labor im niederländischen Limburg, einen Meth-Koch, ein spießiges Gangsterpaar – und den Ort, an dem der Reporter Peter de Vries getötet wurde. Am Ende führt ihn die Spur bis zum mexikanischen Sinaloa Kartell.

Aber egal wie groß seine Recherche wird – er landet immer wieder in Aachen. Denn er glaubt, dass die Stadt das Zentrum eines internationalen Drogenrings ist.

Ab dem 21. Januar hören Sie, liebe Leserinnen und Leser, alle fünf Folgen des neuen Podcast von „Aachener Zeitung“ und „Aachener Nachrichten“ in Zusammenarbeit mit Wundervoices exklusiv direkt hier im Freundeskreis. Ab dem 27. Januar gibt es jede Woche eine Folge überall da, wo es Podcasts gibt und hier auf unserer Freundeskreis-Seite.

Alexander Gutsfeld

Journalist und Podcaster

Im Juli startete Alexander Gutsfeld die Arbeit an einem True-Crime-Podcast für das Medienhaus Aachen. “Wir halten True-Crime-Themen und das Format Podcast für wichtige journalistische Zukunftsfelder. Wir erhoffen uns einen doppelten Gewinn. Sowohl inhaltlich als auch technologisch” sagt Amien Idries, stellvertretender Chefredakteur der Aachener Zeitung/Nachrichten.

Alexander Gutsfeld (31) ist freier Journalist und Schüler der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München. Er schreibt regelmäßig für „jetzt.de“, die junge Seite der „Süddeutschen Zeitung“, und ist Autor der Kolumne „Sex auf Arabisch“. Im Rahmen des Regionalfellowships der DJS hat er für die „Aachener Zeitung“ und die „Aachener Nachrichten“ sechs Monate lang zum Thema Crystal Meth recherchiert und das Dreiländereck von seiner dunklen Seite kennengelernt.

Aufzeichnung

Das Ansehen der Aufzeichnung ist nur als Mitglied des Freundeskreises möglich. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich kostenlos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden