© stock.adobe.com; Foto: Dr. Christoph Pies © privat

Der Arzt für „untenrum“ – Urologe Dr. Christoph Pies im Gespräch

Zum Hausarzt? Klar, fürs Attest. Zum Orthopäden? Wenn’s sein muss. Doch den Weg zum Urologen vermeiden viele Männer so gut es geht. Woher kommt die Angst vorm „Arzt für untenrum“ und ist sie überhaupt begründet? Nein, sagt Dr.  Christoph Pies, ein Urologe und Buchautor, der seinen Patienten und Patientinnen die Angst nehmen will. Dr. Christoph Pies, studierte Medizin in Bochum und Düsseldorf, bevor er in einer Kölner Klinik seine Berufung zum Urologen fand. Nach seiner Facharztausbildung und Oberarzt-Tätigkeit wurde er 2004 niedergelassener Urologe. Und obwohl der Begriff „piesacken“ auf seinen Vorfahr Diederich Pies zurückgeht, hat Christoph Pies zum Glück ein anderes Bestreben: Er möchte unterhalten und aufklären. Er lebt mit seiner Familie in Aachen. Mit Pies unterhalten sich im digitalen Freundeskreis-Forum unser Chefredakteur Thomas Thelen und unser Moderator Bernd Büttgens.

Zu den Fakten: Das Prostatakarzinom ist der häufigste Krebs bei Männern. Aber auch aus anderen Gründen kann die Prostata Probleme machen. Der Autor erklärt, wie man(n) die Gesundheit der Prostata erhalten kann, nennt die wichtigsten Diagnose- und Heilmethoden bei gutartigen und bösartigen Veränderungen der Prostata und beantwortet konkrete Patientenfragen: Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen? Kann ich Beschwerden wie Harntröpfeln und Inkontinenz selbst behandeln? Wann ist eine Operation nötig? Fachkundiger Rat von einem erfahrenen Urologen: kompakt, fundiert, praxisnah.

Dr. Christoph Pies

Fokus Prostata

Das Prostatakarzinom ist der häufigste Krebs bei Männern. Aber auch aus anderen Gründen kann die Prostata Probleme machen. Der Autor erklärt, wie man(n) die Gesundheit der Prostata erhalten kann, nennt die wichtigsten Diagnose- und Heilmethoden bei gutartigen und bösartigen Veränderungen der Prostata und beantwortet konkrete Patientenfragen: Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen? Kann ich Beschwerden wie Harntröpfeln und Inkontinenz selbst behandeln? Wann ist eine Operation nötig? Fachkundiger Rat von einem erfahrenen Urologen: kompakt, fundiert, praxisnah.

Urologe

Dr. med. Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies studierte Medizin in Bochum und Düsseldorf. Nach seiner Facharztausbildung und Oberarzttätigkeit war er viele Jahre als niedergelassener Urologe tätig. Seit 2017 ist er neben der Patientenversorgung auch als Buchautor, Berater und Podcaster tätig.

Zwar geht der Begriff „piesacken“ auf seinen Vorfahren Diederich Pies zurück, doch hat Christoph Pies zum Glück ein anderes Bestreben: Er möchte aufklären, helfen und unterhalten.

Aufzeichnung

Das Ansehen der Aufzeichnung ist nur als Mitglied des Freundeskreises möglich. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich kostenlos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden