Comeback des Festgeldes

In den vergangenen zwei Jahren boten nur ein paar überregionale deutsche und ausländische Banken Festgeld, mit nennenswerten Zinsen an. Nach der Zinswende der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sich dies schlagartig geändert.
Immer mehr überregionale und Direktbanken werben mit attraktiven Zinsen um neue Kunden. Aber auch regionale Banken und Sparkassen sind dabei.
Doch lohnt sich Festgeld überhaupt? Schließlich sind die Zinsen – langfristig betrachtet – immer noch im Keller. Große Erträge sind derzeit nicht zu erwarten. Außerdem zehrt die Inflation am Wert des Geldes. Die Rate liegt derzeit deutlich über den Zinsen. Und dies dürfte sich auch so schnell nicht ändern. Doch immerhin kann man einen Teil der Geldentwertung durch die Festgeldzinsen ausgleichen. Darauf sollte niemand verzichten.
Bevor Anlegerinnen und Anleger Festgeld abschließen, sollten sie jedoch nicht nur auf den Zins schielen, sondern auch auf die Nebenbedingungen wie Einlagensicherheit, Steuerfallen und Kündigungsfristen achten.

Das Lesen des eMagazins ist nur als Mitglied des Freundeskreises möglich. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich kostenlos.

Weitere Ratgeber