COVID-19 und LONG-COVID – Finanzielle Hilfe bei langer Krankheit

Millionen von Menschen haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. Nicht alle genesen danach wieder vollständig. Manche leiden über Wochen und Monate an den Spätfolgen einer Covid-19-Erkrankung und erfahren oft erst mit großer Zeitverzögerung Symptome von Long-Covid. Inzwischen gibt es eigens zugeschnittene Reha-Programme für Betroffene. Dabei werden die gesundheitlichen Beeinträchtigungen behandelt.

Doch daneben stellen sich schnell finanzielle Fragen, denn Betroffene können entweder vorübergehend oder möglicherweise sogar dauerhaft nicht mehr arbeiten. Irgendwann sind die meisten, die länger krank sind, mit einer Einkommenslücke konfrontiert.

Den Betroffenen können Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen zustehen, der privaten Krankenversicherung, aber auch der gesetzlichen Unfall- und Rentenversicherung. Auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann infrage kommen.

Das Lesen des Ratgebers ist nur als Mitglied des Freundeskreises möglich. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich kostenlos.

Weitere Ratgeber