Der aktuelle Biallo zum Thema Krebserkrankung – welche Versicherungen wichtig sind

Eine Krebserkrankung verändert das gesamte Leben nachhaltig – den einzelnen, aber auch die Partnerschaft. Und es verändert auch die finanziellen Rahmenbedingungen. Ein Arbeitseinkommen fällt eventuell weg oder wird deutlich reduziert. Und wenn jemand an Krebs verstirbt, müssen die Hinterbliebenen finanziell abgesichert werden. Wir zeigen in diesem Ratgeber, welche Versicherungen bei einer Krebserkrankung sinnvoll sein können.

Medizinische Heilbehandlung

Das Wichtigste bei einer Krebsversicherung ist natürlich die medizinische Versorgung auf dem Weg zur Genesung des Erkrankten. Die gesetzlichen Kassen (GKV) und auch die privaten Krankenversicherungen (PKV) leisten hier in der Regel gut und ausreichend für die basismedizinische und schulmedizinische Versorgung. Dazu zählen natürlich die Strahlentherapien, notwendige Operationen und die Versorgung mit Medikamenten. Krebserkrankungen führen häufig zu einem Bedarf an Hilfsmitteln – angefangen bei Inkontinenzhilfen über Brustprothesen bis hin zu Kommunikationshilfen (Sprechgeräte bei Kehlkopf-OPs), Ernährungssonden und Perücken.

Das Lesen des Ratgebers ist nur als Mitglied des Freundeskreises möglich. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich kostenlos.

Weitere Ratgeber