Pflegebedürftige Senioren: Häusliche Hilfen aus Osteuropa

Der Wunsch, zu Hause wohnen zu können, auch wenn man als älterer Mensch hilfebedürftig wird, lässt sich oft dann erfüllen, wenn eine Haushaltshilfe aus Osteuropa einzieht. Das Modell ist inzwischen fest etabliert in der Betreuung pflegebedürftiger Senioren. Die Nachfrage ist seit Jahren ungebrochen. Früher waren es häufig polnische Betreuungskräfte, die in deutschen Haushalten arbeiten, inzwischen kommen auch viele Frauen aus anderen osteuropäischen Ländern wie Bulgarien, Rumänien oder Serbien. Auch wenn die Betreuungskräfte aus deutschen Pflege-Haushalten nicht mehr wegzudenken sind, so ist das Arbeitsverhältnis immer noch geprägt von vielen Missverständnissen – die meisten betreffen das Leistungsspektrum der Helferinnen und den Umfang der Arbeitszeit.
Lesen Sie auf den folgenden Seiten, was eine ausländische Betreuungskraft leisten kann, was Sie wissen müssen, bevor Sie eine Hilfskraft beschäftigen und wie das ganz legal funktioniert.

Das Lesen des Ratgebers ist nur als Mitglied des Freundeskreises möglich. Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich kostenlos.

Weitere Ratgeber