Fotos: Harald Krömer

Informationen zur Veranstaltung

RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger im digitalen Forum

Termin:

Mittwoch, 10. März 2021

Uhrzeit:

18 bis 19 Uhr

Ort:

digitale Veranstaltung

Preis:

für Freundeskreis-Mitglieder kostenlos

Bitte melde Dich mit Deinen Anmeldedaten im Freundeskreis an, um diese Veranstaltung buchen zu können

Begrenztes Kontingent. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über den nachfolgenden Button.

#FK im Gespräch

RWTH-Rektor Ulrich Rüdiger im digitalen Forum

Ein Mann, der um den heißen Brei herumredet, ist RWTH-Rektor Prof. Dr. Ulrich Rüdiger wahrlich nicht. Der Mittfünfziger hat, gerade einmal gut zwei Jahre im Amt, viel vor. Er formuliert klare Ansprüche und steht für einen geradlinigen Kurs, mit dem er nicht nur die Exzellenz-Universität, sondern auch die Stadt Aachen voranbringen will. Hüben wie drüben sieht er spannende Ansatzpunkte und setzt sich für gemeinsame Lösungen ein.

Am Mittwoch, 10. März, 18 Uhr, hat Ulrich Rüdiger eine Verabredung im Freundeskreis unserer Zeitung. Dort wird der Physiker im digitalen Forum mit Medienhaus-Moderator Bernd Büttgens in 60 Minuten wesentliche Punkte seiner Aachen-Agenda besprechen.

 Das ist der Ort, an dem ich lebe und irgendwie bleibe

„Ich will die jungen Leute für Aachen gewinnen“, sagt der Rektor und meint damit, sie nicht nur als Studierende an die RWTH zu holen, sondern sie langfristig zu halten: „Die Leute müssen über Aachen sagen: Das ist der Ort, an dem ich hart arbeite, wo ich lebe, wo ich mich hinsetze und ein Bier trinke, Musik höre, wo ich mich verliebe und irgendwie bleibe.“ Eines seiner Themen ist das Zusammenspiel von Stadt und RWTH: „Die Entwicklung der Stadt Aachen ist engstens verknüpft mit der der RWTH. Das gilt umgekehrt genauso. Ich kann mich als RWTH nur so gut entwickeln, wie das Aachen macht. Wenn wir Personal rekrutieren, müssen die Leute hier arbeiten wollen, hier leben, hier einkaufen, hier Familie gründen wollen.“

Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Rektor Rüdiger über die Forschung, über die Campus-Projekte, über Ausgründungen und Chancen für die regionale Wirtschaft, über Teamwork und über die Verantwortung für 10.000 Mitarbeitende, 45.000 Studierende und einen Milliarden-Etat.

Wir freuen uns auf Euch!

Wir nutzen die Aachener Webinar-Software Edudip, die nicht nur besonders anwenderfreundlich ist, sondern deren Server auch in Deutschland stehen, also den strengen deutschen Datenschutzverordnungen genügen.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist lediglich ein Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang erforderlich. Fragen könnt ihr über die Chatfunktion stellen. Sofern ihr über Kamera und Mikrofon an eurem Computer verfügt, können wir euch auf euren Wunsch auch mit Video und Ton in die Veranstaltung schalten.

Bitte beachtet, dass wir unsere Veranstaltungen inkl. Chatverlauf aufzeichnen, um sie anderen Freunden innerhalb des Freundeskreises nachträglich zur Verfügung zu stellen. Aufgezeichnete Formate könnt ihr euch über den Rückblick im Anschluss an die Veranstaltung noch einmal ansehen.