© Christof Ziegelberg

Kommen Sie mit uns auf die siebte und letzte Etappe des Eifelsteigs in NRW

Nach wenigen Kilometern ist die Streckenführung identisch mit dem Blankenheimer Brotpfad. Der Brotpfad ist jener Weg, der vor langer Zeit von den Dorfbewohnern südlich von Blankenheim genutzt wurde, um schnellen Schrittes Brot nach Blankenheim zu transportieren und dort zu verkaufen. Hinter dem  Nonnenbachtal geht es auf dem Brotpfad weiter zur 1973 errichteten Brotpfadhütte, ein bei vielen Wanderern beliebter und lohnenswerter Rastplatz. Durch eine bezaubernde  Landschaft führen uns reizende Wege abwärts ins urwüchsige Schafbachtal, und dann gleich wieder knackig hinauf ins Örtchen Ripsdorf. Quer durchs Dorf und über eine Hochebene, die wie gemacht ist für pfeifenden Eifelwind, muss sich das Auge bald an einen krassen Wechsel im Erscheinungsbild der Landschaft gewöhnen. Beim Anblick der dicht mit Wacholderheiden bewachsenen Hänge rund um Alendorf fühlt man sich für einen Moment ans Mittelmeer versetzt.

Hinauf auf den Kalvarienberg mit seinem weithin sichtbaren Sandsteinkreuz führt  der abwechslungsreiche Weg dann weiter. Von hier oben reicht der Blick bis weit hinein in die Vulkaneifel auf Hohe Acht und Nürburg. In der vorösterlichen Zeit steht der Kalvarienberg im Mittelpunkt. Er ist Schauplatz einer großen Prozession mit mehr als 300-jähriger Tradition.

Mit dem Lampertstal schließt sich ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt an, das gemeinsam mit den Wacholderhängen das größte und bedeutendste   Naturschutzgebiet in der Kalkeifel bildet. Nach dem weitläufigen Wiesental wartet am Etappenziel, dem Örtchen Mirbach, auf den Wanderer aber noch eine imposante Überraschung – sozusagen ein krönender Abschluss. Hoch auf dem Berg thront ein stattliches Gotteshaus mit dem eher bescheidenen Namen Erlöserkapelle, die aber auch schon mal als „Eifeldom“ bezeichnet wird.

Kommen Sie mit uns auf die 7. Etappe des Eifelsteigs in NRW in Begleitung der versierten Naturführerin Irmgard Ehlert aus Mützenich! Jedes (neu angemeldete) Wanderpaar erhält zudem von uns den FreizeitGuide Euregio Spezial Eifelsteig gratis dazu. Nur die An- und Abreise müssen Sie in Eigenregie durchführen. Für den Transport zum jeweiligen Ausgangsort dient ein Linien- oder Wanderbus, die Kosten gehen auf eigene Rechnung. 

Sie sollten wanderbegeistert und fit sein, um diese Etappe mit zu wandern. Bitte denken Sie unterwegs an persönliche Verpflegung und Getränke sowie wetterangepasste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk. Die Wanderung findet bei jeder Witterung statt.

Wir freuen uns auf unsere letzte gemeinsame Eifelsteig-Etappe!

Termin:

Uhrzeit:

Ort:

Preis:

Info:

Sonntag, 10. Juli 2022

10 Uhr (Treffpunkt)

Mirbach (Abfahrt Wanderbus Linie 770: 10.12 Uhr, ab Burgstraße, Start der Wanderung ab Rathaus/Blankenheim: 10.35 Uhr

für Freundeskreis-Mitglieder kostenlos, Bustransfer geht auf eigene Rechnung (bitte Kleingeld bereithalten)

kostenloser Wanderparkplatz, Burgstraße 6, 54578 Wiesbaum-Mirbach (unterhalb der Kirche)

Bitte orientieren Sie sich an den aktuellen Corona-Schutz-Vorgaben des Landes NRW: www.land.nrw/corona

FreizeitGuide Euregio Spezial Eifelsteig

Sieben Etappen in NRW

Der Eifelsteig gilt als eine der Top-Wanderrouten Deutschlands, und die Menschen in der Region Aachen haben das Glück, sie direkt vor der Haustür zu haben. Die ersten sieben Etappen der Wanderroute in NRW können Sie nun mit unserem neuen „FreizeitGuide spezial – Eifelsteig“ im praktischen Pocket-Format erkunden. Unser Autor Peter Stollenwerk, selbst gebürtiger Eifler und dort langjähriger Lokalredakteur des Medienhauses Aachen, beschreibt nicht nur einnehmend die Besonderheiten jedes Streckenabschnitts, sondern er gibt in ergänzenden Texten auch Empfehlungen, was Sie entlang der jeweiligen Etappe noch unternehmen und wo Sie einkehren können. Das Heft kann online vorbestellt werden.

Begleitung der Etappen

Zertifizierte Natur- und Waldführerin

Irmgard Ehlert

Irmgard Ehlert ist Jahrgang 1964, verheiratet und hat zwei Töchter. Die in Monschau-Mützenich lebende Diplom-Naturführerin ist außerdem zertifizierte Wald- und Landschaftsführerin (Hohes Venn und Nationalpark Eifel). In ihrer Freizeit durchstreift sie gerne die umliegende Natur und bringt Menschen Flora und Fauna näher.

Streckenführung 7. Etappe Eifelsteig

Strecke: 17,5 km – Profil: 330 Höhenmeter – Wanderzeit: ca. 6 Stunden – Schwierigkeitsgrad: mittel

Video "Der Eifelsteig - Weg der Elemente"

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Impressionen Eifelsteig - 7. Etappe - Peter Stollenwerk